Vorheriger Artikel
1. FC Köln
Gewinner:innen der FC-Sondertrikots stehen fest
Nächster Artikel
Anzeige
Weidehaltung – Irlands Natur
ArticleId: 3293magazineLavazza ist die Nr. 1 Espresso-Marke in Deutschland und prägt das Sortiment mit Expertise und Produktqualität. Jetzt darf sich der Handel auf zwei Neuprodukte freuen – Lavazza Caffè Decaffeinato im 250g Vakuum-Pack und Lavazza Crema e Gusto Classico als 1kg Bohne.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/b/a/csm_LAVAZZA_Standardteaser_d17ad9fe74.jpgEspresso als UmsatztreiberAnzeige
Lesedauer: 2 Minuten
01.09.2021
Espresso als Umsatztreiber

Lavazza ist die Nr. 1 Espresso-Marke in Deutschland und prägt das Sortiment mit Expertise und Produktqualität. Jetzt darf sich der Handel auf zwei Neuprodukte freuen – Lavazza Caffè Decaffeinato im 250g Vakuum-Pack und Lavazza Crema e Gusto Classico als 1kg Bohne.

Gemahlener Espresso schreibt Erfolgsgeschichte. Der Grund: Gerade der jüngeren Zielgruppe bietet der Klassiker in gemahlener Form einen optimalen Einstieg in die Caffè-Kultur, denn die Investition in einen teuren Kaffeevollautomaten entfällt. Gemahlener Espresso lässt sich bestens per Hand zubereiten – zum Beispiel in der Carmencita, der legendären Mokkakanne, die 1979 kreiert wurde. Typisch italienisch: Die traditionelle Espresso-Zubereitung passt zum angesagten Retro-Chic, ist umweltschonend, kostengünstig und zudem platzsparend. Eine optimale Lösung gerade für junge Single-Haushalte. Lavazza hat das große Potenzial der wachsenden Kategorie „gemahlener Espresso“ längst erkannt. Mit einem Marktanteil von 46,8 % ist der italienische Röster sogar deutlicher Segmentführer und wächst überdurchschnittlich. Ein echter Erfolgstreiber unter den gemahlenen Espressos ist Lavazza Caffè Decaffeinato – die entkoffeinierte Lösung für Espresso gemahlen. Der beliebte entkoffeinierte Caffè Crema mit Aromen von Trockenfrüchten ist jetzt erstmals auch im praktischen 250g Vakuum-Pack erhältlich. Damit setzt Lavazza erneut Akzente in einer gesundheitsbewussten Zielgruppe, die Wert auf höchste Qualität und exzellenten Geschmack legt. Genuss für alle Sinne: Als entkoffeinierter Kaffee weist Lavazza Caffè Decaffeinato, dank einer natürlichen Methode, die gleichen organoleptischen Eigenschaften eines traditionellen Kaffees auf. Dazu wird der grüne Kaffee zuerst mit Dampf behandelt und das Koffein mithilfe von Kohlendioxid entfernt. Zum Schluss erfolgt die Röstung mit heißer Luft. Der Caffè Decaffeinato kommt im praktischen 8 x 250 g Single-Facing Tray und sorgt so für eine ideale Regalauslastung

Und auch mit einer weiteren Neuheit wird Lavazza der steigenden Espresso-Nachfrage gerecht. Lavazza Crema e Gusto Classico ist DER Top-Seller aus dem Bereich „Espresso gemahlen“ und jetzt erstmals als Bohne im 1kg-Pack verfügbar. Markttreiber made in Italy: Lavazza Crema e Gusto Classico ist die starke Nr. 1 Kaffee-Marke in Italien und stärkste Lavazza-Marke weltweit. In der gemahlenen 250g-Variante ist der Klassiker tatsächlich Lavazzas meistverkauftes Produkt in Deutschland! Kein Wunder also, dass das italienische Familienunternehmen dieses bewährte Geschmacksprofil jetzt auch als Espresso Bohne launcht. Ein Segment, das um 20,5 % wächst und in dem Lavazza mit einem Marktanteil von 20,5 % stärkste Marke ist. Diese Expertise schmeckt man auch bei Lavazza Crema e Gusto Classico als Bohne. Beim charakteristisch italienischen Espresso finden Noten von dunkler Schokolade und einem langanhaltenden, nussigen Aroma zusammen. 

Der ausgewogene Arabica-Robusta-Blend eignet sich bestens als Espresso oder Lungo oder als Basis für Spezialitäten wie Cappuccino oder Latte Macchiato. Und mit dem neuen 1kg-Pack können sich Verbraucher einen idealen Vorrat für die Zubereitung am Kaffeevollautomaten anlegen.  Auch der Crema e Gusto Classico ist in einem praktischen Single-Facing Tray mit 4 x 1 kg verfügbar.

Weitere Informationen zu den beiden Neuheiten von Lavazza unter www.lavazza.de

Rubriken:
Schlagwörter:
Mein Kommentar
Newsletter

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.