Vorheriger Artikel
Filme & Co. des Monats
Unabhängig, ungewöhnlich und real
Nächster Artikel
Absolventenkongress 2016
Vom Supermarkt zum super Arbeitgeber
ArticleId: 1264magazineIm Rahmen ihrer Nachhaltigkeitsstrategie hat die REWE Group in Deutschland erfolgreich ein zentrales Energiemanagementsystem etabliert. Das Zertifikat vergab nun die TÜV Austria CERT GmbH. Einbezogen sind deutschlandweit 150 Unternehmen mit rund 4.800 Standorten.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/0/5/csm_EHA_Zertifikatsu__bergabe_mgt_st_68c93a0dd3.jpgEnergieeffizienz fortwährend optimierenNeues Energiemanagementsystem
Reinhard Fröhlich (l.) und Andreas Dvorak (r.) von TÜV AUSTRIA CERT übergaben das Zertiffikat an REWE Group-Vorstand Christian Mielsch (M.)
Verantwortung
REWE Group
REWE Group mit zentralem Energiemanagementsystem
Energieeffizienz fortwährend optimieren
06. Dezember 2016 ·

Im Rahmen ihrer Nachhaltigkeitsstrategie hat die REWE Group in Deutschland erfolgreich ein zentrales Energiemanagementsystem nach DIN EN ISO 50001 etabliert. Das entsprechende Zertifikat vergab am Mittwoch (30.11.) die TÜV Austria CERT GmbH.

Einbezogen in das zentrale Energiemanagementsystem sind deutschlandweit 150 Unternehmen mit rund 4.800 Standorten. Der Handelskonzern erreicht mit der Zertifizierung eine Bündelung und Dokumentation der bisherigen zahlreichen Energiemanagementaktivitäten. Eine besondere Herausforderung bei der Implementierung des zentralen Energiemanagementsystems war die große Anzahl von Unternehmen und die Vielfalt von Geschäftsmodellen innerhalb der REWE Group. Der Anwendungsbereich umfasst Unternehmenseinheiten wie Lebensmitteleinzelhandel, Baumärkte, Reisebüros, Logistikzentren, Verwaltungen oder Onlineshops.

„Wahrlich eine Herkulesaufgabe“


„Wir sind auf dieses Zertifikat überaus stolz. Im Hinblick auf das Energiemanagementsystem sind wir nicht am Nullpunkt gestartet. Wir haben nun die umfassenden Einzelaktivitäten innerhalb der Unternehmensgruppe synchronisiert und zusammengefasst. Wahrlich eine Herkulesaufgabe für eine genossenschaftlich-dezentrale Unternehmens-gruppe. Das ist – neben den rechtlichen Anforderungen des Energiedienstleistungsgesetzes – wichtig, denn die REWE Group verfolgt das ambitionierte Klimaschutzziel, die Treibhausgasemissionen pro Quadratmeter Verkaufsfläche bis zum Jahr 2022 im Vergleich mit 2006 zu halbieren und den spezifischen Stromverbrauch fortwährend zu reduzieren. Mit dem zentralen Energiemanagementsystem bestehen nun die nötigen Strukturen für die weitere Optimierung der Energieeffizienz“, so Dr. Christian Mielsch, Vorstand REWE Group. Zugleich erfülle die REWE Group Deutschland die Bestimmungen der Novelle des Energiedienstleistungsgesetzes (EDL-G), das Unternehmen, welche nach EU-Definition nicht als kleine oder mittlere Unternehmen gelten, zur Durchführung von Energieaudits oder zur Einführung eines Energiemanagementsystems nach DIN EN ISO 50001 verpflichtet.

„Jetzt weiterentwicklen und verbessern“


Operative Unterstützung bei der Einführung leistete die EHA Energie-Handels-Gesellschaft, eine hundertprozentige Tochter der REWE Group. EHA ist als Energiedienstleister spezialisiert auf Unternehmen in filialisierten und genossenschaftlichen Strukturen.

In die Zukunft blickt Dr. Karen Meimberg, EHA Mitarbeiterin und Energiemanagementbeauftragte für das zentrale Energiemanagementsystem der REWE Group in Deutschland: „Nach dem gelungenen Aufbau der Strukturen und Prozesse werden wir das Energiemanagementsystem jetzt beständig weiterentwickeln und verbessern.“
 

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.