Vorheriger Artikel
Zertifizierung für Calimera
Schön und nachhaltig
Nächster Artikel
Rollender Supermarkt
Einkaufen vor der Haustür
ArticleId: 319magazineBlogger sind Meinungsbildner - und erreichen mit ihren Themen oft viele Menschen. Das macht sie interessant für Unternehmen. Toom Baumarkt lud jetzt zwölf Blogger zu einem Kreativ-Tag nach Köln ein.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/1/4/csm_Toom_mgt_standard_3ed3b104cc.jpgBock auf BlogKreativ-Tag von Toom Baumarkt
Toom Baumarkt lud zwölf Blogger zu einem Kreativ-Tag nach Köln ein. (Foto: Jens Hauer)
Strategie
Baumarkt
Strategie
Baumarkt
Erster Blogger-Kreativ-Tag in Köln
Bock auf Blog
von Julia Klotz

Persönlich und authentisch berichten Blogger über ihr Thema in Text, Bild und Video - oft mit beachtlicher Reichweite. Das macht sie interessant für Unternehmen. Als einer der Branchenersten sucht Toom Baumarkt den Dialog mit der begehrten Zielgruppe und lud im Oktober zwölf Blogger zu einem Kreativ-Tag nach Köln ein.

Es fühlt sich an wie ein Tipp von guten Freunden: Wenn Blogger im Internet eine Automarke oder einen Lippenstift empfehlen, folgen viele Leser diesem Ratschlag gern. Denn Blogger sind wichtige Meinungsbildner: Sie schreiben mit Liebe und Hingabe meist als Hobby oder professionell über für sie relevante Neuigkeiten. Ihren Blogs folgen Menschen, die sich für das gleiche Thema interessieren und gerne die Meinung anderer dazu lesen. Das macht sie auch für Unternehmen interessant. Im Mode- Automobil- oder Food-Bereich sind Blogger längst eine bedeutsame Zielgruppe.

Zur Einstimmung auf den Tag hatte Toom Baumarkt neben zwölf ausgewählten Bloggern einen prominenten Gast ins Hotel The New Yorker eingeladen: die Designerin und Innenausstatterin Judith Milberg. Sie erzählte in einem Impulsvortrag, woher sie die Inspiration für kreative Projekte nimmt und wie sie ihr Zuhause stetig neu gestaltet. Ihr eigenes Talent konnten die Teilnehmer in zwei Workshops unter Beweis stellen.

Workshops: gemeinsam kreativ

Doch Baumärkte? Hier ist die Zusammenarbeit mit Bloggern noch die Ausnahme. Dabei gibt es zahlreiche Heimwerker-, Do it yorself- und Garten-Blogs, die ihren Lesern regelmäßig Impulse für eigene Projekte, Produkt-Tipps und Erfahrungsberichte liefern. Grund genug für Toom Baumarkt, in Kooperation mit Laviva zu einem ersten Blogger-Kreativ-Tag nach Köln einzuladen. „Als Unternehmen haben wir oft mit klassischen Journalisten zu tun.

Doch Blogger unterscheiden sich davon: Sie schreiben persönlich und subjektiv, sind nicht von einer Redaktion abhängig und können so im Prinzip publizieren, was sie möchten“, erklärt Daria Ezazi, Pressesprecherin von Toom Baumarkt. Das macht sie aus Sicht der Leserschaft besonders glaubwürdig und authentisch. „Mit klassischen Presseinformationen können Blogger daher nur wenig anfangen. Wir möchten herausfinden, welche Themen Blogger im Garten- und Do it yourself-Bereich interessieren und wie wir am besten voneinander profitieren können“, so Ezazi weiter.

Ein Profikoch zeigte, wie vielfältig sich Toom Naturtalente-Kräuter in der Küche einsetzen lassen. Das Ergebnis des gemeinschaftlichen Schnippelns, Pürierens und Abschmeckens waren diverse Pestos und Chutneys, die jeder Teilnehmer mit nach Hause nehmen durfte. Im zweiten Workshop stand die Toom Baumarkt-Serie Stiltalente im Mittelpunkt. Mit Tapeten und Farben aus den vier Stilwelten gestalteten die Gäste dekorative Bilderrahmen für die eigenen vier Wände. Unterstützung und jede Menge Infos über Inneneinrichtung gab es von einer Toom Baumarkt-Wohnraumexpertin.

Viel Gelegenheit zum Austausch

Dazwischen hatten die Blogger und Toom Baumarkt-Experten viel Gelegenheit zum Austausch untereinander und auch für das ein oder andere Fachgespräch: Wie ist die Ernte im eigenen Garten in diesem Jahr gelaufen? Welche Kräuter und Gemüsesorten gedeihen gut auf dem Balkon oder im eigenen Schrebergarten? Welche Einrichtungstrends sind gerade auf dem Vormarsch? Und natürlich: Wie wird Toom Baumarkt und sein Sortiment von den Bloggern wahrgenommen, welche Erwartungen und Wünsche gibt es?

Die Gespräche wurden anschließend im Toom Baumarkt in Köln-Zollstock fortgeführt: Hans-Joachim Kleinwächter, Geschäftsführer Catagory Management, erklärte das Konzept und den Aufbau des Marktes und beantwortete Fragen zum Sortiment. Positive Resonanz gab es insbesondere zu den nachhaltigen Produkten: „Nachhaltigkeit steht bei Toom definitiv auf der Tagesordnung - ich denke, dass sich da in der Zukunft noch einiges tun wird. Beeindruckend fand ich persönlich, das Toom quasi über Nacht alle Farben und Lacke mit Lösungsmitteln ausgetauscht hat gegen solche, die keine umweltschädlichen Lösemittel mehr enthalten. Sehr schön - weiter so,“ resümierte Blogger und Kleingärtner Stefan Michalk.

Svenja Pokora hingegen hatte es die Stiltalente-Serie angetan: „Wer einen toom-Baumarkt in der Nähe hat und das Praktische eines Baumarktes mit dem dekorativen Teil eines Einrichtungsladens verbinden möchte, der sollte sich beim nächsten Besuch auf jeden Fall einmal die neuen Toom-„Talente“ etwas genauer anschauen. Bei den „Stiltalenten“ findet man verschiedene Farbkonzepte, für jeden Geschmack, und kann sich die Zutaten für die passende DIY-Einrichtung Stück für Stück dazu holen. Sehr praktisch für jeden, der sich ein abgestimmtes Rundum-Konzept wünscht, aber selbst nicht so ganz sicher ist, ob das alles auch wirklich so passt wie man sich das vorstellt.“

Strategie
Baumarkt

Mein Kommentar

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.