Vorheriger Artikel
Personen im November
Wer kommt, wer geht
Nächster Artikel
Jubilare im November
Wir gratulieren
ArticleId: 653magazineDie Internationale Grüne Woche Berlin (IGW) blickt bald auf eine 90-jährige Geschichte zurück. Das wird im Januar mit einem besonderen Partnerland gefeiert.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/5/e/csm_Gru__neWoche_mgt_standard_f742462004.jpgVon der Berliner Börse zur WeltmesseMessetipp: Grüne Woche
Ausstellungshalle von 1926
Ausstellungsplakat von 1926
Ausstellungshalle von 1926
Ausstellungsgelände von 1926
Ausstellungsgelände von 2015
Service
Service
90 Jahre Grüne Woche
Von der Berliner Börse zur Weltmesse
von Achim Bachhausen

Im nächsten Jahr blickt die Internationale Grüne Woche Berlin (IGW) auf eine 90-jährige Geschichte zurück. Diese Tradition wird vom 15. bis 24. Januar mit einem besonderen Partnerland gefeiert. Erstmals wird mit Marokko ein Staat des afrikanischen Kontinents Partner der weltweit bedeutensten Ausstellung für Landwirtschaft, Ernährung und Gartenbau.

Zur Grünen Woche erwartet die Messe Berlin mehr als 1.600 Aussteller aus rund 70 Ländern sowie über 400.000 Fach- und Privatbesucher. „Neben dem größten Angebot an regionalen Spezialitäten auf Messen zeigt die Grüne Woche eine globale Marktübersicht der Ernährungswirtschaft aus allen Kontinenten“, sagt Dr. Christian Göke, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Berlin GmbH.

Bei ihrer 81. Auflage blickt die Grüne Woche auf eine 90-jährige Geschichte zurück. Aus einer schlichten lokalen Warenbörse im Premierenjahr 1926 hat sie sich zur weltweit bedeutendsten Ausstellung für Landwirtschaft, Ernährung und Gartenbau entwickelt. Seitdem präsentierten sich rund 84.700 Aussteller aus 128 Ländern den mehr als 32,1 Millionen Fach- und Privatbesuchern mit einem umfassenden Produktangebot aus allen Kontinenten.

Veranstaltet wird die Internationale Grüne Woche Berlin 2016 von der Messe Berlin GmbH. Ideelle Träger sind der Deutsche Bauernverband (DBV) und die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE).

500 Jahre Reinheitsgebot

Die beiden Spitzenverbände der deutschen Lebensmittelwirtschaft – die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) und der Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde (BLL) – laden erneut zum „Dialog Lebensmittel“. Auf den verschiedenen Produktmärkten kommen kulinarische Genießer und gastronomische Entdecker auf den Geschmack. Dazu zählen die Biohalle, der Seafood-Markt sowie der Produktmarkt „Kräuter/Gewürze/Tee“.

Der Deutsche Brauerbund feiert auf der IGW 2016 den 500. Geburtstag des Reinheitsgebots. Mit einem neuen Konzept präsentiert die Grüne Woche 2016 deutsche Weine und Sekte. Im „Weinwerk“ wird die ganze Bandbreite der Weinwirtschaft dargestellt. 

Moderne, nachhaltige Landwirtschaft

Die vielfältigen Leistungen der Land- und Ernährungswirtschaft werden auf dem Erlebnisbauernhof dargestellt – eine gemeinsame Initiative des Deutschen Bauernverbandes und des Vereins information.medien.agrar unter Federführung des Forum Moderne Landwirtschaft.

Die Tierhalle 25 präsentiert sich als Schaufenster der deutschen Tierzucht. Unter anderem werden hier die Bundesschauen „Fleckvieh“, „Angus-Rinder“sowie die „Bundes-Stammbockschau der Schafe“ im Mittelpunkt stehen.

Erleben Sie ein blühendes Wunder

Der Gartenbereich der Grünen Woche zeigt floristische Arrangements. In der Blumenhalle werden unter dem Leitthema „Karneval der Blumen“ mehr als 35.000 Frühblüher die Gäste erfreuen. Der Landesverband Berlin der Gartenfreunde e.V. zeigt den hohen Stellenwert von Kleingärten für Freizeit und Erholung in der Großstadt.

Daneben finden Hobbygärtner ein breites Angebot an Pflanzen für Haus, Terrasse und Garten samt Zubehör vom Samen bis zum kompletten Fertighaus.

Messe-Terminplaner 2015/2016
Service

Mein Kommentar

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.