Vorheriger Artikel
Fünf Kaufleute erzählen
Warum haben Sie den Sprung gewagt?
Nächster Artikel
Kaufleute-Trainee im Interview
„Man soll meinen Markt wiedererkennen“
ArticleId: 1017magazineWege in die Selbstständigkeit gibt es viele. REWE hilft den richtigen zu finden. one erklärt, welche Kooperationsmodelle es gibt und wie Sie vielleicht schon bald selbst REWE-Kaufmann werden können.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/9/5/csm_TT06_steststaendigkeit_wege_nlt_standard_f4ae682df5.jpgFür jeden das passende ModellWege in die Selbstständigkeit
Antje Fack, REWE Kauffrau seit 2006, 1 Markt, 35 Mitarbeiter
Wege in die Selbstständigkeit
Für jeden das passende Modell
Top Thema
Vollsortiment
Top Thema
Vollsortiment

Wege in die Selbstständigkeit gibt es viele. REWE hilft den richtigen zu finden. Mit ihren Kooperationsmodellen erleichtert die REWE Group Interessenten den schwierigen und arbeitsintensiven Schritt in die oftmals risikobehaftete Selbstständigkeit. Damit das Ziel vom eigenen Markt Wirklichkeit werden kann. 

Das Partnerschaftsmodell

Das REWE Partnerschaftsmodell ist einzigartig im deutschen Handel. Etwa 1.200 Kaufleute arbeiten mit der REWE bereits in diesem Modell zusammen, das sich seit über 40 Jahren bestens bewährt hat.

Grundlage des Partnerschaftsmodells ist eine offene Handelsgesellschaft (oHG), welche die REWE gemeinsam mit dem selbstständigen Kaufmann gründet. Dadurch trägt die REWE das unternehmerische Risiko mit.

Den Markt verpachtet die REWE anschließend samt Ladeneinrichtung an den selbstständigen Kaufmann. Ein Start in die Selbstständigkeit ist somit auch mit geringem Kapitaleinsatz möglich. Mit den zudem genau kalkulierbaren Kosten minimiert das Partnerschaftsmodell die Risiken der Existenzgründung.

Dem Traum von Selbstverwirklichung und Freiheit steht damit nichts mehr im Wege. Der selbstständige REWE Kaufmann verantwortet die Führung seines eigenen Marktes mit all seinen Facetten. Er stellt das Sortiment zusammen, akquiriert Personal und kümmert sich um die Wünsche und Bedürfnisse seiner Kunden – eigenverantwortlich und selbstbestimmt.

Gleichzeitig weiß der Kaufmann mit der REWE eine starke Gemeinschaft hinter sich, auf die er sich stets verlassen kann. Denn die Betreuung durch die Genossenschaft hört nicht mit der Markteröffnung auf. Sicherheit und Kontinuität sind dem selbstständigen Kaufmann mit dem Partnerschaftsmodell der REWE Group langfristig garantiert.

So kümmert sich die REWE um die wichtigsten administrativen und organisatorischen Details, damit sich der selbstständige Kaufmann voll und ganz auf seinen Markt konzentrieren kann. Hierzu zählen Buchhaltung, Lohnabrechnung und die Warenbelieferung mit Waren in bester Qualität und zu Top-Konditionen. 

Bernd Messerschmidt, REWE Kaufmann seit 2009, 2 Märkte, 90 Mitarbeiter

Modell ohne REWE Beteiligung

Selbstständige Kaufleute können REWE-Märkte auch in einem Franchisemodell betreiben. Hier fällt die finanzielle Beteiligung der REWE weg. Der Kaufmann investiert stattdessen vollkommen selbst und  entscheidet sich eigenmächtig für die Gesellschaftsform. Er mietet den Markt an und verantwortet die Einrichtung des Geschäfts.

Doch auch bei diesem Modell sind die selbstständigen Kaufleute nicht vollkommen auf sich alleine gestellt. Auch ohne finanzielle Beteiligung der REWE profitieren sie vom umfangreichen Dienstleistungsangebot der Genossenschaft. Die REWE hilft unterstützend bei der Entwicklung des eigenen Unternehmens. Die Kaufleute bekommen Finanzierungsmöglichkeiten aufgezeigt, erhalten eine maßgeschneiderte Betreuung durch den vertrieblichen Außendienst und können bei Bedarf auf ein umfassendes Paket an Verwaltungsdienstleistungen zurückgreifen.

Michael Beu, REWE Kaufmann seit 2011, 1 Markt, 43 Mitarbeiter

Nahkauf

nahkauf ist der kleine Vollsortimenter und moderne Nachbarschaftsmarkt vor Ort mit einer Verkaufsfläche ab 300 Quadratmetern. In einer sympathischen Einkaufsatmosphäre bieten Nahkauf-Märke ein Sortiment an, das auch in kleinen Kommunen alle Wünsche des täglichen Bedarfs erfüllt. Über 900 nahkauf-Märkte werden bereits von selbstständigen Kaufleuten betrieben.

Auch für diese Kaufleute bietet die REWE ein Kooperationsmodell an. Das nahkauf-Modell sichert die Versorgung der Märkte mit Waren hoher Qualität. Die Selbstständigen haben zudem auch bei diesem Modell die Option, auf die umfangreiche Dienstleistungspallette der REWE zurückzugreifen.

Welche Voraussetzung müssen erfüllt werden?
Gemeinsam zum eigenen Markt

Sie haben schon immer davon geträumt, ihr eigener Chef zu sein. Sie wollen selbstbestimmt einen Markt leiten, Verantwortung übernehmen und wichtige Entscheidungen treffen. Mit der REWE können Sie dies schaffen und den schwierigen Schritt in die Selbstständigkeit wagen.

Doch um als selbstständiger REWE-Kaufmann Karriere machen zu können, müssen einige Voraussetzungen erfüllt sein. Als angehender selbstständiger Kaufmann sollten Sie eine abgeschlossene Ausbildung als Einzelhandelskaufmann/-frau, Handelsfachwirt/-in o.Ä. oder ein abgeschlossenes Studium, vorzugsweise der Wirtschaftswissenschaften, mitbringen. Ebenfalls gefordert ist eine langjährige Berufserfahrung z. B als Markt- oder Abteilungsleiter in einem Supermarkt/Verbrauermarkt/SB-Warenhaus mit exzellenten Frischekenntnissen.

Neben diesen Voraussetzungen zählt für die REWE noch mehr. Denn selbst, wenn die geforderten Vorkenntnisse vorhanden sind, ist nicht jeder ein geborener Kaufmann.

Um im Handel als selbstständiger Kaufmann wirklich erfolgreich sein zu können, braucht es auch:

  • Service- und Dienstleistungsorientierung
  • Unternehmerisches Denken
  • Hohe Affinität zum Lebensmittelhandel
  • Ausgeprägte Kundenorientierung
  • Bereitschaft zu hohem persönlichen Einsatz
  • Hohe Zukunftsorientierung
  • Begeisterung für das Unternehmen und die Selbstständigkeit
  • Bereitschaft, ein Risiko zu tragen
  • Bereitschaft zu sozialem Engagement
  • Eigenkapital

Garantierte umfassende Unterstützung

Nach erfolgreichem Abschluss des Bewerbungsverfahrens ist der Kaufmann bei der Eröffnung und Leitung seines Marktes keineswegs auf sich alleine gestellt. Die Selbstständigkeit der REWE-Kaufleute lebt vielmehr von der Zusammenarbeit gleichberechtigter Partner. Dabei konzentriert sich jeder auf das, was er am besten kann. In den Händen der Kaufleute liegt die eigenverantwortliche Führung des Marktes. REWE stellt den Markt und schafft die Grundlagen für seine erfolgreiche Steuerung, indem REWE Vertriebs- und Organisationkonzepte zur Verfügung stellt – und das von Beginn an.

So startet die Partnerschaft mit einer umfangreichen Gründungsberatung. Diese beinhaltet neben der Einigung auf ein maßgeschneidertes Finanzierungskonzept auch eine Standortanalyse. Denn der Erfolg eines Marktes hängt auch vom optimalen Konzept am jeweiligen Standort ab. Gemeinsam mit dem Kaufmann wählt die REWE das für den spezifischen Standort passendste Konzept aus.

Doch die Serviceleistungen der REWE für ihre Kaufleute gehen weit über reine Beratungsleistungen hinaus. So kümmert sich die REWE auch um die Erstellung der Einrichtungspläne, die Beschaffung der Ladenausstattung, die Erarbeitung und Platzierung der Sortimente und um die Installation zukunftsorientierter Warenwirtschaftssysteme. Bei Personalsuche und Einarbeitung leistet die REWE ebenfalls Hilfestellung. Zudem sichert die genossenschaftliche REWE die Belieferung mit qualitätsgeprüften Frischesortimenten und bietet dem Kaufmann zudem gezielte Werbemaßnahmen an.
    
Von diesen Unterstützungsleistungen profitiert der  Kaufmann nicht nur auf dem Weg und zu Beginn seiner selbstständigen Karriere. Die Maßnahmen sind langfristig ausgelegt. Denn eine Partnerschaft mit REWE ist nicht mit der Markteröffnung beendet. Als starke Genossenschaft bietet die REWE den Kaufleuten dauerhaft Rückhalt, damit sich diese voll und ganz auf die Leitung ihres Marktes konzentrieren können.

Interessiert? Weitere Infos finden Sie hier.

Top Thema
Vollsortiment

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.