Vorheriger Artikel
Hurrikan Matthew in Haiti
Kindern des Collège Verena geht es gut
Nächster Artikel
Konzernrevision der REWE Group
Führend in Methode und Praxis
ArticleId: 1147magazineErstmals saßen am Donnerstag (6.10.) bei den Gesprächen über die Zukunft von Kaisers Tengelmann alle für einen eventuellen Kompromiss erforderlichen Parteien an einem Tisch. Eine Auswahl von Pressestimmen zu dem Spitzengespräch.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/1/d/csm_Tengelmann2tesSpitzentreffen_mgt_st_00deec22bf.jpgPressestimmen zum zweiten GipfeltreffenZukunft von Kaisers Tengelmann
Branche
Branche
Zukunft von Kaisers Tengelmann
Pressestimmen zum zweiten Gipfeltreffen

Erstmals saßen am Donnerstag (6.10.) bei den Gesprächen über die Zukunft von Kaisers Tengelmann alle für einen eventuellen Kompromiss erforderlichen Parteien an einem Tisch. Neben Verdi, Edeka, Tengelmann und der REWE Group nun auch Norma und Markant. Beide Unternehmen hatten ebenfalls beim Oberlandesgericht Düsseldorf Beschwerde gegen die Ministererlaubnis eingelegt.
 
Die Parteien haben sich auf das Ziel verständigt, dass die Ministererlaubnis nach Rücknahme der anhängigen Beschwerden umgesetzt werden kann und bis zum 17. Oktober eine einvernehmliche Einigung gefunden wird.

Eine Auswahl von Pressestimmen zu dem Gespräch:

Branche

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.