Vorheriger Artikel
Online-Geschäftsbericht 2014
Red Dot Design Award für REWE Group
Nächster Artikel
Maximal G-Gewinnspiel
Mit Maximalmimik zum Maximumspeed
ArticleId: 1072magazinePENNY setzt ein Zeichen der Solidarität: 10.000 Euro gehen an den Verein für krebskranke Kinder und weitere 4.000 Euro an die Jugendfeuerwehr Weeze. Zustande gekommen ist die Spende beim Parookaville-Festival.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/3/1/csm_Spendenuebergabe_PENNY_Koelsches_Herz_mgt_st_4dd1eb0c65.jpgSpende im DoppelpackPENNY
(v.l.): Johannes Herrlich, Vorstand Förderverein für krebskranke Kinder e.V. Köln, Ambroise Forssman-Trevedy Regionsleiter PENNY Köln, Robert Greven, Vorstand Förderverein für krebskranke Kinder e.V. Köln
(v.l.) Georg van Wickeren, Praookaville-Mitbegründer, Gerd Ripkens, stellv. Leiter der Feuerwehr Weeze, Jan van Heek, stellvertretender Gemeindejugendwart, Ambroise Forssman-Trevedy, Regionsleiter PENNY Köln
Verantwortung
Discount
Verantwortung
Discount
PENNY
Spende im Doppelpack

PENNY spendet gleich im Doppelpack: 10.000 Euro gehen an den Verein für krebskranke Kinder und weitere 4.000 Euro an die Jugendfeuerwehr Weeze. Zustande gekommen ist die Spende beim Parookaville-Festival.

PENNY setzt ein Zeichen der Solidarität und überreicht gleich zwei Spendenschecks. Beide unterstützen Kinder- und Jugendliche:  Ein Scheck in Höhe von 10.000 Euro geht an „Dat kölsche Hätz", zugunsten des Fördervereins für krebskranke Kinder e.V. und einen Scheck im Wert von 4.000 Euro erhält die Jugendfeuerwehr Weeze.

Die Spenden waren auf dem Parookaville-Festival zusammen gekommen, auf dem PENNY mit einem 1.800 qm großen Store vertreten war. Da PENNY trotz der guten Laune auch an diejenigen dachte, die Unterstützung brauchen, forderte der Discounter die Besucher auf, ihre Pfandbons an „Dat kölsche Hätz“ zugunsten des „Förderverein für krebskranke Kinder e.V. Köln sowie die Jugendfeuerwehr Weeze zu spenden. PENNY legte noch ordentlich drauf und verdreifachte das Ergebnis.

Ein Herz für „Dat kölsche Hätz“

Der PENNY Markt war zentrale Anlaufstelle für die 30.000 Besucher des Parookaville-Festivals, das im Juli bereits zum zweiten Mal in Weeze stattfand. „Für uns war Parookaville ein voller Erfolg und eine ausgelassene Mega-Party. Dennoch wollten wir gemeinsam mit den Festival-Besuchern ein Zeichen der Solidarität und der Hilfsbereitschaft setzen. Gerade die Unterstützung von Kindern und Jugendlichen liegt uns besonders am Herzen. Als Kölner Unternehmen war es da nur logisch, uns für den Förderverein für krebskranke Kinder zu engagieren. Was dort täglich geleistet wird, ist beeindruckend und kann gar nicht hoch genug geschätzt werden“, sagt PENNY-Regionsleiter Ambroise Forssmann-Trevedy. Sein Dank gelte auch den PENNY-Mitarbeitern, die während des Festivals auf dem Gelände Pfandflaschen eingesammelt und die Spendensumme somit weiter erhöht haben.

Der Förderverein für krebskranke Kinder e.V. Köln ist eine Selbsthilfeinitiative betroffener Eltern, die sich seit 1990 dafür einsetzt, die Lebensbedingungen und das Umfeld krebskranker Kinder und ihrer Familien nachhaltig zu verbessern.

„Es ist bereits das zweite Mal, dass PENNY uns mit seiner Spende in unserer täglichen Arbeit unterstützt. Wir haben ein enges Netzwerk an Freunden und Unterstützern. Wir sind ausschließlich privat finanziert und sind daher auf solche – für uns – Groß-Spenden angewiesen“, betont Robert Greven, Vorstand des Fördervereins für krebskranke Kinder e.V. Köln.

Verantwortung
Discount

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.