Vorheriger Artikel
EM-Aktion bei Nahkauf Kuhn
Markt wird zum Spielfeld
Nächster Artikel
Artgerechte Tierhaltung
Wertes Kaninchen und goldenes Ei
ArticleId: 989magazineDas Jahr 2015 war das beste in der Geschichte der REWE Group. Ein bestens aufgelegter Vorstandsvorsitzender geizte daher bei der Jahrestagung in Dresden nicht mit Lob.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/e/a/csm_REWE_Group_Jahrestagung_mgt_st_0ee7d843af.jpgInnovativ in die ZukunftJahrestagung 2016 in Dresden
Stilvoll: Das Taschenberg-Palais war in diesem Jahr Tagungsort. / Fotos: Achim Bachhausen
Rund 180 Teilnehmer – Delegierte und Manager – waren zur Hauptversammlung der REWE-Zentral AG und zur Generalversammlung der REWE-Zentralfinanz eG nach Dresden gekommen. / Foto: Michael Pröck
REWE Group-Chef Alain Caparros zeigte sich innovations- und experimentierfreudig: „Wir müssen testen, testen, testen.“ // Fotos: M. Pröck, A. Bachhausen (2)
Aufsichtsratschef Erich Stockhausen begrüßte Christian Hornbach als neues Mitglied des Gremiums // Dr. Christian Mielsch erläuterte detailliert die Jahresbilanzen // Sexy forever: Comedian Olaf Schubert nahm nicht nur seine sächsischen Landsleute aufs Korn. Mit seinen ganz eigenen Ernährungsgewohn- und Weisheiten strapazierte er die Lachmuskeln seines Publikums. // Fotos: A. Bachhausen
Die Elbmetropole Dresden war in diesem Jahr Gastgeberin der Jahrestagung.
Finanzvorstand Dr. Christian Mielsch erläuterte die Zahlen des Jahres.
Große Einigkeit: Alle Wahlen erfolgten ohne Gegenstimmen //
Eine Führung durch das Weingut Schloss Wackerbarth stand am Abend auf dem Programm.
Sommerliche Abendstimmung und Arien bildeten den Abschluss der Tagung.
Lauschige Atmosphäre in den Weinbergern von Schloss Wackerbarth.
Strategie
REWE Group
Strategie
REWE Group
Jahrestagung 2016 in Dresden
Innovativ in die Zukunft
Achim Bachhausen

Auch das Jahr 2015 war wieder ein sehr gutes, ja sogar das beste in der Geschichte der REWE Group. Ein bestens aufgelegter Vorstandsvorsitzender geizte daher nicht mit Lob.

Alain Caparros dankte auf der Hauptversammlung der REWE-Zentral AG am Montag (27. Juni) Eigentümern und Aufsichtsräten für ihr Vertrauen und die konstruktive Zusammenarbeit, Kaufleuten, Managern und Mitarbeitern für ihren Einsatz und nicht zuletzt den Arbeitnehmervertretern dafür, dass sie die Arbeit des Top-Managements „kritisch, aber konstruktiv begleiten“. Zusammen mit Finanz-Vorstand Dr. Christian Mielsch konnte der Vorstandsvorsitzende der REWE Group den Aktionären das „operativ beste Ergebnis der Firmengeschichte“ präsentieren.

Der Gesamtumsatz der REWE Group stieg um 3,7 Prozent auf 52,38 Milliarden Euro. Maßgeblich zum Erfolg beigetragen hat das größte Geschäftsfeld Vollsortiment National, das über 17 Milliarden Euro umsetzte. Die selbstständigen REWE-Händler steigerten ihren Umsatz um 4,6 Prozent auf 12,32 Milliarden Euro. Für den Konzern weist der Geschäftsbericht 2015 ein EBITA von 587 Millionen Euro aus, was einem Plus von zwölf Prozent entspricht.
Die Anzahl der Beschäftigten stieg um 2,5 Prozent auf über 326.000 Mitarbeiter.

Die hervorragenden Zahlen seien eine gute Ausgangsbasis für die zukünftige Entwicklung der REWE Group, die Caparros vor neuen Herausforderungen gestellt sieht. Eine ist die jüngst vom Discount-Wettbewerb ausgelöste Preissenkungs-Runde bei Markenartikeln. Sie führe zu einer beispiellosen Wertevernichtung, die nur über Mehr-Umsatz kompensiert werden könne.

Denn (wie beim Online-Handel) First Mover zu sein und eine gute Mannschaft zu haben, reiche nicht aus, warnte Caparros. Es gelte, das Preisimage weiter zu pflegen, innovationsfreudig zu bleiben und die Investitionen auf hohem Niveau zu halten. 2015 investierte die REWE Group 1,3 Milliarden Euro. Der CEO sprach sich für eine Testkultur aus: „Wir müssen ständig Durst und Hunger haben.“ Denn der Mut zum Risiko zahle sich aus, wie man bei REWE To go und Temma sehen könne.

Auch für die REWE-Zentralfinanz eG war 2015 ein sehr aktives und erfolgreiches Jahr, konstatierte Finanzchef Dr. Christian Mielsch. Treiber des Rekord-Betriebsergebnisses waren das Vollsortiment National und der Discount International. Zu den Meilensteinen im Geschäftsjahr zählen die Akquise von Kuoni und Zoo Royal.

Die detaillierten Zahlen des Jahres 2015 finden Sie im Online-Geschäftsbericht der REWE Group.

Aufsichtsratsvorsitzender Erich Stockhausen (2.v.l.) und REWE Group-Vorstand Lionel Souque (4.v.l.) dankten den scheidenen Aufsichtsräten Uwe Busch, Günter Filips, Jürgen Faust, Klaus Norhausen und Peter Hornbach für ihren Einsatz in den vergangenen Jahren. Foto: Michael Pröck
Strategie
REWE Group

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.