Vorheriger Artikel
Inklusion im PENNY-Lager
Gewinnbringende Zusammenarbeit
Nächster Artikel
DER Touristik zieht Bilanz
Deutsche zieht es in die Ferne
ArticleId: 957magazineDie auf Kartellrecht spezialisierten Juristen der REWE Group haben den renommierten Global Counsel Award 2016 gewonnen. Das Team setzte sich in New York gegen Juristen aus Asien, Lateinamerika und USA durch.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/a/0/csm_Juristenpreis_mg_st_d2b95fb4f1.jpgREWE Group-Juristen sind „Weltmeister“Global Counsel Award 2016
Das REWE Group Team um Volker Dürschlag (M.), Marcus Steinberg (2.v.l.), Vanessa Farmand (3.v.l.) und Rainer Koll-Möllenhoff (r.) bekam den Preis überreicht von Paulo Frank Coelho da Rocha (l.), Vertreter des Kategorien-Sponsors Demarest Advogados aus Brasilien.
Strategie
REWE Group
Global Counsel Award 2016
Juristen der REWE Group sind Kartellrechts-„Weltmeister“
10. Juni 2016 ·

Die auf Kartellrecht spezialisierten Juristen der REWE Group haben den renommierten Global Counsel Award 2016 gewonnen. Das REWE Group-Team setzte sich in New York gegen Teams aus Asien, Lateinamerika und USA durch.

Im Rahmen einer feierlichen Gala erhielten die auf Kartellrecht spezialisierten Juristen der REWE Group Volker Dürschlag, Leiter der Rechtsabteilung der REWE Group, Dr. Rainer Koll-Möllenhoff, Dr. Vanessa Farmand und Dr. Marcus Steinberg den Global Award am Donnerstag (9.6.) in New York überreicht.

Die Hausjuristen der REWE Group hatten sich mit dem Gewinn des European Counsel Awards 2016, der am 17. März in London überreicht wurde, automatisch für das Finale in New York qualifiziert. Dort setzten sich das REWE Group-Team dann in ihrer Kategorie "Competition" gegen Teams aus Asien, Lateinamerika und USA durch. Das 1998 gegründete Internationalen Law Office (ILO) vergibt mit Unterstützung der Association of Corporate Counsel (ACC) den Global Counsel Award seit 2007.

„Ich freue mich, dass wir diesen hochkarätigen Preis gewonnen haben. Die Reise- und besonders die Lebensmittelbranche sind im Hinblick auf das Kartellrecht extrem überwacht und umkämpft. Umso herausfordernder ist es, Vorgänge wie die Übernahme des Schweizer Reiseanbieters Kuoni oder die deutliche Vertiefung der Zusammenarbeit von REWE mit Aral binnen kürzester Zeit rechtskonform abzuwickeln“, sagte Dürschlag.

 

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.